action aktion baume 1379374 960x640 - Mini und Mirco ElektroRoller aus Deutschland

Emobilität von morgen

Kompakte, leichte Elektroroller, die Sie überall mit hinnehmen können, legal auf der Strasse fahren dürfen. Ideal für die kurze Fahrt durch die City, den Weg zur Bahn und danach. Zum Camping, Freitzeit und Sport. Einfach in den Kofferraum und aufklappen, wenn man den Scooter benötigt. Mit Forca MicroMobilität sind sie immer sicher unterwegs. Umweltfreundlich, nachhaltig und mit einem Partner, der Ihnen im Servicefall auch kompetent weiterhelfen kann. Forca ElektroRoller sind nicht von der Stange, sondern konsequent geplant und entwickelt.
Mit einzigartigen Lösungen sorgen wir dafür, dass Sie langanhaltend Freude mit Ihrem Fahrzeug haben.
Wählen Sie Ihr Fahrzeug und das für Sie passende Zubehör aus und starten Sie in ein neues Zeitalter der Mobilität

“Tolles Gerät. Die Botengänge unserer Firma können wir nun schneller und effektiver abwickeln. Früher mussten unsere Mitarbeiter ein Fahrrad nehmen und waren viel zu lange unterwegs.”

Fotolia 49469198 XS - Mini und Mirco ElektroRoller aus Deutschland

“Ohne Lärm und Gestank flitze ich schnell zum Supermarkt und mache meine Einkäufe. Mit dem Gepäckträger und Korb hab ich viel Platz für alles Wichtige.”

Fotolia 25809196 XS - Mini und Mirco ElektroRoller aus Deutschland

E-Scooter

Der Elektro-Scooter oder auch E-Scooter genannt, ist ein kleiner motorisierter Tretrollers Kickscooter und ist ideal für kurze Wege, zb. im Berufsverkehr oder die kurzen Fahrten von A nach B. Gerne wird auch von der letzten Meile gesprochen. Wer sich für einen Elektro-Scooter entscheidet, spart Zeit und Geld und schont sogar die Umwelt. Die meisten Forca Modelle kommen mit Straßenzulassung. SIe sind somit bereits ab Serie mit Front-, Rück- und Bremslicht ausgestattet, sowie Bremsen vorne und hinten. Je nach Ausstattung und Variante liegen Sie preislich zwischen 300 und 2000 Euro fällig.

E-Scooter-Zulassung

Um den E-Scooter im Strassenverkehr fahren zu dürfen, ist die Straßenzulassung notwendig. Mit ihr steht und fällt die Möglichkeit, das Gefährt in der Öffentlichkeit zu nutzen – ansonsten darf der Elektoroller nur auf dem Privatgelände genutzt werden. Desweiteren gibt es Modell mit und ohen Sattel. Die neue Richtlinie für 2019 hat hier neue Vorgaben. Ebenso sollten Sie natürlich irher eigenen Vorliebe entsprechend entscheiden oder wie mobil sie das Fahrzeug verwenden möchten. Varianten mit Sattel haben einen höheren Komfort. Aber auch ältere Menschen, Senioren, Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit und solche, die auf mehr Komfort setzen, werden mehr Freude an einem E-Scooter mit Sitz haben, denn dieser sorgt für höhere Stabilität und besserer Balance während der Fahrt.

Mit dem E-Scooter sind sie wesentlich flexibler.

Umfahren Sie Staus und schonen Sie ihre Nerven bei der Pakrplatzsuche. Schonen Sie ihren Geldbeutel durch überteuerte Parkhausgebühren und die Umwelt, weil sie vor ort schadstofffrei unterwegs sind.. Aber auch ihre geseundheit, denn mit dem Motor entfällt das lästige Treten. Mit diesen wendigen Flitzern umfahren Sie Staus zur Rushhour und schonen nicht nur Ihre Nerven, sondern auch Ihren Bewegungsapparat – denn besonders viel Treten brauchen Sie mit den motorbetriebenen Scootern nicht.

Die gesetzlich geregelte Höchstgeschwindigkeit für zugelassene E-Scooter liegt entweder bei 20 km/h oder 45 km/h.
Die 20 km/h Modelle dürfen Sie ohne Helm fahren. Wenn Sie eine schnellere Variante haben, müssen Sie eien geeigneten Helm tragen. Damit Sie auf einmal eine Steigung fahren können, empfehlen wir mindestens 800 Watt Motorleistung. Beachten Sie, dass eine höhere Motorleistung auch einen höheren Stromverbrauch verursacht.

Mit der Leistung einhergehen auch die Reichweite und die Akkulaufzeit: Hier gibt es deutliche Unterschiede.
Modelle mit BleiAkku sind schwerer, aber preisgünstiger. Je nach Fahrzeugmodell sind Kapazitäten von 10 AH bis 28 AH möglich. Deutlich mehr Reichweite sind mit den aktuellen LithiumAkkus möglich. Hier sind je nach Modell und Platzverhältnis bis zu 60 AH möglich. Zu beachten Sie, dass je größer der Akku ist, desto länger ist auch die Ladedauer, bis der Akku wieder voll ist. Von Forca gibt es daher die Möglichkeit, den Akku zu entnehmen und ihn außerhalb vom Fahrzeug aufzuladen. Gerade im Winter ist dies für die Lebensdauer förderlich.

Ausstattung und Traglast
Bei der Ausstattung des E-Scooters trennt sich oft die Spreu vom Weizen. Grundsätzlich ist neben der Motorleistung eine gute Federung das A und O. Diese schont Ihre Gelenke und Bandscheiben enorm, gerade auf holprigen Strecken. Für jeden Anspruch gibt es daher von Forca verschiedene Modellvarianten für den gewünschten Zweck. Entweder als kompakter Last-Mile-Scooter, als Renner oder als geländegängige Variante. Auch Blinker, einen verstellbaren Lenker, einen kleinen Korb für Ihre Einkäufe, einen Kilometerzähler oder eine Reichweitenanzeige gibt es bei Forca E-Scootern. All diese Funktionen sind bei den einfachen Modellen anderer Hersteller oft nicht zu finden.

Nicht zu unterschätzen ist die Traglast. Während die kompakten Modelle bis ca 100kg Traglast erlauben, können die XL Modell bis zu 180kg zulassen. Dies merken Sie an der erheblich besseren Rahmenkonstruktion. Bitte beachten Sie, dass bei anderen Herstellern oft nur das Gesamtgewicht angegeben wird. Wir da z.B. von 110 kg gesprochen, müssen Sie noch das Eigengewicht des Rolles abziehen ( ca 40kg ). Somit bleiben lediglich 70kg für Fahrer und eventuelles Zubehör. Da die verkehrstauglichen Modelle gern mal über 40 kg wiegen, reduziert sich die Auswahl an Modellen recht schnell. Erkundigen Sie sich also gezielt nach dem Mehrgewicht, dass Sie als Fahrer mitbringen dürfen.